Veranstaltungskalender


2016


Der weiße Hai im Alpensee

und Johann Sebastian Bach

 

Samstag, 25. Juni 2016

 19.30 Uhr

 Stadtkirche Zierenberg

 

Percussion Posaune Leipzig

 

 

Fußwippen und Mitsingen sind vorprogrammiert, wenn drei Posaunisten und ein Schlagzeuger zusammen ein Konzert spielen, schon für sich genommen ein Erlebnis. Wenn dann noch die dargebotene musikalische Bandbreite von Thomas Morley über Johann Sebastian Bach, Duke Ellington bis hin zu einer Auftragskomposition „Der weiße Hai im Alpensee“ des Österreichers Christoph Wundrak reicht, ist explosive Hochspannung garantiert.

 

Das Ensemble percussion posaune leipzig hat seine Qualität in den letzten Jahren bei bedeutenden Festivals bewiesen, etwa beim Internationalen Orgelsommer im Berliner Dom, Festival Mitte Europa oder bei den Europäischen Wochen Passau. Einladungen folgten zu Gastspielen in Österreich, der Schweiz, Ungarn und Dänemark. Seit mehr als 20 Jahren spielen die vier Profimusiker in der aktuellen Besetzung zusammen. Im Jubiläumsjahr 2012 konnte das Ensemble in Luxemburg (De klenge Maarnicher Festival), Frankreich (Straßburger Münster) und beim Internationalen Blechbläserfestival Sauerlandherbst begeistern.

 

www.percussion-posaune.de

https://youtu.be/7nRhUBeUPeg


Vorschau


Mäh hons, mäh kons

Hartmut Müller (Kassel)
Lesung in Hessischer Mundart mit Musik

 

Freitag, 8.Juli, 19.30 Uhr

 19.30 Uhr

Rathaus Zierenberg

 

 

Mäh honn's, mäh konn's - der Kasseläner „unnerwejens“.

Der Nordhesse und insbesondere der Kasseläner gilt ja als eher stationär. So reicht ihm, wenn ihn die Reiselust packt, meist schon ein Ausflug nach Wilhemshöhe zu den Wasserspielen oder ins Umland, um „ahle Wurschd“ zu ergattern. Manchmal aber geht es sogar bis nach Paris.

Von solchen großen und kleinen Ausflügen erzählen zahlreiche Kasseler Mundartautoren von Franz Treller und Philipp Scheidemann bis Konrad Berndt und Karl Sömmer. Hartmut Müller trägt sie in Mundart vor. Dazu kommen aber auch ein paar passende Texte auf Hochdeutsch und „Ausflüge“ zu den Besonderheiten des Kasseler Dialekts.

Stephan Franke, der sich selbst als „bekennenden Salonmusiker“ bezeichnet, begleitet den Vortrag am Klavier. Dabei kommen neben Stücken aus dem „Kasseler Tanzalbum“ von 1890 auch andere Klassiker der Salonmusik, die in der Zeit um 1900 ihren Höhepunkt erreichte, zu Gehör


Klingendes Denkmal

Mana Usui, Traudl Schmaderer und  Constanze Betzl (Kassel)
Musica respirata – Musik aus vier Jahrhunderten für  Gesang, Orgel und Flöte

 

Sonntag, 11. September

18.00 Uhr

 Stadtkirche Zierenberg

 

 

"Es freue sich, wer da atmet im rosigen Licht", heißt es bei Friedrich Schiller. Rosiges Licht, das soll aufleuchten, wenn die drei Künstlerinnen des Ensembles "musica respirata" (Geatmete Musik) aus Kassel sich hören und sehen lassen. Gesang, Flöte und Orgel leben aus dem in Schwingung gebrachten Atem. Und den Musikern - Komponisten wie Interpreten - ist es vor allem darum zu tun, in diesen natürlichen Vorgang des Atmens ihre Seele zu legen.

 

Das soll auch Publikum spüren in Werken u.a. von Händel (zwei deutsche Arien), Vivaldi, Bach (Arien aus Kantaten, "Pièce d'orgue" BWV 572) sowie in französischen Stücken von Albert Roussel, Ernest Chausson und Jehan Alain. Es ist der Wunsch des ensembles, dass sich ihre Freude am Atmen, Singen, Spielen auf die Konzertbesucher übertragen möge.

TRAUDL SCHMADERER (Sopran): Ausgebildet in München und Kassel, Konzertauftritte (Oratorium, Lied) in Europa und Übersee. Rundfunk- und CD-Aufnahmen, Unterrichtstätigkeit, Engagement für Neue Musik.

 

CONSTANZE BETZL (Flöte): Studium in Hannover, Montreal und Detmold. Als Solistin Mitglied in Ensembles für Alte und Neue Musik. Umfangreiche musikpädagogische Arbeit (auch mit Kindern).

CD-Aufnahmen.

MANA USUI (Orgel): Studium in Tokyo und Frankfurt/M., Meisterkurse bei angesehenen europäischen Organisten, Konzerte an berühmten (historischen wie modernen) Orgeln in Deutschland, Frankreich, Belgien, Norwegen und Japan. Mehrere CD-Einspielungen.


Songs & Dances from britain’s Isles

Morris Open (Düsseldorf)
Popmusik aus dem alten England
Für Orgel, Flöten, Dudelsack u.a. 

 

Samstag, 8.Oktober

19.30 Uhr

 

 Stadtkirche Zierenberg

 

 


Und weil der Mensch ein Mensch ist

Die Grenzgänger
Lieder des Widerstands, verfasst in Gefängnissen und Konzentrationslagern 

 

Samstag, 12.November

19.30 Uhr (mit VHS)

 

 Stadtkirche Zierenberg

 

 


*In Zusammenarbeit mit der VHS


Download
Flyer Programm Mai -September 2016
2016-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 482.5 KB

Folgen Sie uns auf Facebook